Tags:

Schnell gegrillt und sehr aromatisch

Für die Marinade Teriyaki, Olivenöl, ein Schuß Limettensaft und einen Löffel Honig verrühren. Statt Honig ist auch brauner Rohrzucker möglich, der löst sich leichter.
1 bis 2 Stunden marinieren, dabei einmal wenden. Am Spargel das untere trockene Ende entfernen und dritteln, dann die unteren zwei Drittel 5 Minuten, die Spitzen 2 Minuten in Salzwasser kochen.

Am Grill direkte starke Hitze vorbereiten. Das Steak am offenen Grill 2 Minuten scharf angrillen, wenden und nochmal 2 Minuten (für's Branding nach je 1 Minuten um 45° drehen). Danach geschlossen 10 Minuten in Jehova auf der indirekten Seite gar ziehen. Eine zweite Testreihe mit 2 x 2,5 Minuten und 8 Minuten ziehen funktikonierte auch gut.

Nach dem Wenden kann die Stahlpfanne mit etwas Öl, den Spargelabschnitten und Taleggio oder anderem kräftigen Käse auf die indirekte Seite. Nicht zu viel Käse, der Spargel soll nicht überbacken werden, sondern nur mit einen Hauch Käse versehen werden. Nachdem das Steak in Jehova gepackt worden ist, tauschen beide die Plätze. Die Pfanne dann auf die direkte und das Steak auf die indirekte Seite und der Deckel wird geschlossen, ggfs die Lüftungsöffnungen am Grill schließen.