Tags:

Ostergrillen, wieder mal etwas besonderes... Danke an den Ziegenzuchtverein Steinfeld !

Rücken vom Zicklein, dazu Rosmarinkartoffeln und Schinkenbohnen. Als Zwischengang Tomaten-Zucchini-Spieße mit Ziegenkäse, als Vorsuppe ein frühlingshaftes Kräutersüppchen mit Ziegenfrischkäse und als Nachtisch eine Eierlikör-Crème-Brûlée.

Den Rücken nur mit etwas Olivenöl, Thmyian, Salz und Pfeffer bepinselt, danach bei 100°C für ca. 1 Stunde bis 55°C KT ausnahmsweise in den Backofen (der Grill wird noch anderweitig belegt), danach auf erstmal auf "Halde" in Jehova in die Wärmebox...

Timing ist alles ;-)
Währenddessen den Zwischengang und die Suppe vobereiten und außerdem schonmal die Beilage wickeln - geht mit TK-Bohnen einfach einfacher. Im Anschluß die Suppe servieren und genießen !
Danach: Die Spieße sollten eigentlich auf die direkte Hitze, aber der Ziegenfrischkäse fiel doch zu leicht heraus. Daher die Dinger möglichst wenig bewegen und nur in der Blechschale erhitzen und auftischen. Sehr lecker !
Aber zurück zum den Hauptgang... gut vorgegart und geruht dann 10 - 12 Minuten ab direkt auf's Feuer für Farbe und Röstaromen.  Gargard: Perfekt ! Mit den Beilagen servieren - lecker !