Tags:

Sauber geflankt... ;)

Wieder nach der klassischen Steakmethode: 4 x 90 Sekunden über der direkten sehr starken Hitze und dann per Fleischthermometer indirekt bei ca. 125°C eine gute Viertelstunde bis zur gewünschten Kerntemperatur von 56, je nach Geschmack besser 58° C ziehen. Bei dem relativ dünnen Flanksteak ist über die wechselnde Dicke kaum ein gleichbleibender Gargrad zu erreichen, aber so ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Als Beilage der low-carb-kompatibele Bratkartoffelersatz, der sogar noch etwas besser schmeckt, aber mitunter schwer zu bekommen ist: Petersilienwurzel