Tags:

Bacon Bomb mit Makkaroni und Käse-Füllung für 6 Personen, frei nach dem Rezept von bbqpit.de 

Die erste Bacon Bomb ! 500g Bacon, reichten nicht ganz, es sind dann ca. 600 - 700g geworden, der gute Gugel tat's für die Bomb sehr gut, weil die Scheiben relativ groß und dick sind und somit ein recht stabiles Netz ergeben. Für das weitere Verarbeiten legt man den Bacon auf auf einer Lage Backpapier aus, das Maß ist eine Makkaronilänge (daran denken, daß die gekochten Makkaronis etwas länger sind als die rohen ;) ) im Quadrat plus umlaufend ein paar cm Zugabe. Die nächste Lage, wieder mit Backpapier getrennt, sind 1,5 kg Hack mit 2 Eiern, Salz und Gewürzen (Paprika, Senfmehl, schwarzer Pfeffer, Zwiebel und Knoblauch, Rohrzucker). Das Hackfleisch auf ca. 1cm Dicke ausbreiten, auch hier umlaufend Platz lassen, also kleiner als die Fläche des Bacons. Dann die sehr al dente gekochten Makkaroni, 200g Bergkäse und wieder Gewürze (Pfeffer schwarz, weiß, rot und ich hatte noch etwas tasmanische Pfefferblätter) darauf geben.

Dann wird gerollt - erst das Hack um die Makkaroni, hier den Stoß gut "zusammenpappen", danach das Bacon-Netz um das Hackfleisch, notfalls die Stirnseiten mit separaten Stücken schließen. Dann 3 Stunden in die Kühlung bevors in die Kugel geht.

Gartemperatur zwischen 190° und 160° C, angepeilt waren 2 Stunden, es sind dann doch eher 2,5 geworden.
Zwischendurch kann die Vorspeise vorbereitet werden - Tomate-Speck-Eier, die kommen mit in die Kugel, dann aber nochmal Kohle nachlegen.

Zum Moppen die "Heinz Maroccan" passt perfekt ! Angenehm scharf, leicht süßliche Note.

Fazit: Leeeeeecker ! Jetzt weiß ich auch, warum das Bacon "Bomb" heißt - Geschmacksexplosion !

Nächstes Mal werde ich vielleicht statt des Bergkäses einen kräftigeren Käse nehmen, aber ansonsten ist an dem Rezept kaum etwas zu verbessern