Tags:

Der griechische Klassiker mit Tzatziki, Krautsalat und Pita

Als Basis für 4 Personen ca, 2 kg Nacken, zum besseren Schneiden leicht angefrostet. Ich hätte ja gerne Kachelfleisch (auch Pußtafleisch, Schnibbelfleisch oder Deckelchen) genommen, war aber nicht zu bekommen und für online nicht genug Zeit. Tags zuvor die Marinade vorbereiten aus:

  • 3 TL Senfkörner
  • 3 TL Koriander

  • 3 – 4 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Thymian, gerebelt

  • 3 TL Chiliflocken

  • 4 TL Salz
  • 2 TL Cumin gemahlen (Kreuzkümmel)

  • 2 TL Majoran, gerebelt

  • 3 TL Oregano, gerebelt
  • 3 TL Paprikapulver scharf

  • 2 TL Zwiebelpulver

  • 1 Prise Zimt (wirklich wenig)


Für die Marinade dann noch dazu:

  • 1 sehr große Zwiebel, zerreiben
  • 500 g Joghurt

  • 200 ml Olivenöl
  • 4 frische Knoblauchzehen

Den Nacken dann in 4 - 5 mm dünne Scheiben schneiden und Schichtweise abwechselnd mit der Marinade in ein Gefäß geben - 24 Stunden marinieren lassen. Danach die Nackenscheiben bei Bedarf einmal "falten" und aufspießen, an die Enden kommt je eine große halbe Zwiebel (auf dem Bild zu klein ;) ) als Stopper.

Die Kugel mit einem gut dreiviertel Anzündkamin auf 180 bis 200°C bringen, eine Schale unter den Spieß und den Drehspieß anwerfen. Nach einer guten Stunde kann man dann die erste Schicht abschneiden, dann alle weitere Viertelstunde, je nach gewünschten Bräunungsgrad ;)

Dazu Tzatziki (500g griechischer Joghurt (10% Fett), 500g Quark, 10 Knoblauchzehen (bei Bedarf mehr) und 1 Salatgurke), Krautsalat und Pita - lecker !

View the embedded image gallery online at:
http://woebking.net/index.php/bbq/141-gyros#sigProId3af5352d8b