Tags:

Der griechische Klassiker mit Tzatziki, Krautsalat und Pita

Als Basis für 4 Personen ca, 2 kg Nacken, zum besseren Schneiden leicht angefrostet. Ich hätte ja gerne Kachelfleich genommen, war aber nicht zu bekommen und für online nicht genug Zeit. Tags zuvor die Marinade vorbereiten aus:

  • 3 TL Senfkörner
  • 3 TL Koriander

  • 3 – 4 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Thymian, gerebelt

  • 3 TL Chiliflocken

  • 4 TL Salz
  • 2 TL Cumin gemahlen (Kreuzkümmel)

  • 2 TL Majoran, gerebelt

  • 3 TL Oregano, gerebelt
  • 3 TL Paprikapulver scharf

  • 2 TL Zwiebelpulver

  • 1 Prise Zimt (wirklich wenig)


Für die Marinade dann noch dazu:

  • 1 sehr große Zwiebel, zerreiben
  • 500 g Joghurt

  • 200 ml Olivenöl
  • 4 frische Knoblauchzehen

Den Nacken dann in 4 - 5 mm dünne Scheiben schneiden und Schichtweise abwechselnd mit der Marinade in ein Gefäß geben - 24 Stunden marinieren lassen. Danach die Nackenscheiben bei Bedarf einmal "falten" und aufspießen, an die Enden kommt je eine große halbe Zwiebel (auf dem Bild zu klein ;) ) als Stopper.

Die Kugel mit einem gut dreiviertel Anzündkamin auf 180 bis 200°C bringen, eine Schale unter den Spieß und den Drehspieß anwerfen. Nach einer guten Stunde kann man dann die erste Schicht abschneiden, dann alle weitere Viertelstunde, je nach gewünschten Bräunungsgrad ;)

Dazu Tzatziki (500g griechischer Joghurt (10% Fett), 500g Quark, 10 Knoblauchzehen (bei Bedarf mehr) und 1 Salatgurke), Krautsalat und Pita - lecker !

View the embedded image gallery online at:
http://woebking.net/index.php/bbq/141-gyros#sigProId3af5352d8b